Hack Day mit Happy Ending

Letzte Woche fand während zwei Tagen an der Konradstrasse der Hack Day 2014 statt.

Foto_Logo Hack Day1Hack Day bei local.ch… was ist das eigentlich? Anonyme Hacker-Bösewichte, die die local.ch Daten klauen, um sie noch böseren Telemarketing Firmen zu verkaufen? Verzweifelte Konkurrenten, welche die genialen Plattformen von local.ch versuchen lahm zu legen oder zu kopieren?

Verzweifelte Fans, die die private Telefonnummer der neuen Miss Schweiz auf Teufel komm raus heraus zu finden versuchen?

Nichts dergleichen!

Hack Day bei local.ch bedeutet, wir hacken uns selbst, lassen das daily business auf der Seite und widmen uns während zweier Tage neuen, eigenen Ideen und Projekten. Der Hack Day hat bei uns seit längerem Tradition. Da Veränderungen das Leben bunt machen und bereichern, haben wir beschlossen, den Hack Day 2014 auf zwei Tage auszudehnen – also Hack Days zu machen. Das bedeutet doppelt so viel Zeit, Ideen und Spass. Das Motto dieses Jahr hiess «MAKE IT WORK – tell a real user story… with a happy ending!»

Zu Beginn des ersten Tages bildeten sich Teams rund um Ideen, die von den Teilnehmern selbst stammten. Wie immer gab es Ideen im Überfluss – 14 davon wurden schliesslich in Angriff genommen von Entwicklern, Produkt-, Audience-Managern und anderen Mitarbeitern.

Und dann ging‘s los. Bis tief in die Nacht wurde gearbeitet, früh morgens gings am nächsten Tag weiter bis am Nachmittag des zweiten Tages. Ab Abend stand das Grande Finale in der Förrlibuckstrasse an, wo die Projekte einem fantastischen Publikum und einer strengen Jury, bestehend aus Edi B, Christoph J, Guido K, Thomas G und Robert F, vorgestellt wurden.

In 14 kurzen, aber umso witzigeren, geistreichen und inspirierenden Präsentationen stellten die Teams ihre Projekte und das Erreichte vor. Das ging von der Lösung «wie finde ich mein Mittagsmenü» über «local.ch komplett neu erfunden» oder ein neues Produkt (eine Art local.ch Kunden-Stempelkarte) und weiter bis zum Banana-Piano (Klavierspielen auf echten Bananen, Tonausgabe am verbunden Computer).

Die Jury hatte folglich die Qual der Wahl, ein Projekt auszuwählen, dessen Umsetzung sofort angegangen werden soll (das ist mit «happy ending» gemeint). Vorab: nein, es war nicht das Banana-Piano! Die Wahl fiel auf ein Projekt, das die local.ch Plattformen mit mehr Informationen bereichern soll, um so local.ch noch attraktiver zu machen und unseren Benutzern bei der Wahl eines Anbieters zu unterstützen. Zuviel sei hier noch nicht verraten, ausser dass das Projekt bereits gestartet wurde, wir halten euch auf dem Laufenden.

Der Hack Day 2014 war ein erfolgreicher Anlass, selten hat er so Spass gemacht und war so produktiv – dank der aktiven Teilnehmer und nicht zuletzt auch dank Yannick Suter, der den Hack Day orchestrierte. Danke euch allen!

Schaut euch das Video an, um einen Eindruck davon zu bekommen wie der Hack Day ablief:

 

Noch nicht genug? Dann gibt‘s noch mehr hier:
local.ch Hack Day 2014 auf Storify

Der Hack Day 2014 ist vorbei – wir freuen uns schon auf den nächsten.

 

Autor: Nadine Stutz

Nadine hat für local.ch gearbeitet und in dieser Zeit auch für unseren Blog geschrieben.

Folgen:
Veröffentlicht: 11. Oktober 2014